Zur Person

„Viele Menschen sehen die Dinge, wie sie sind und fragen, warum? Ich aber träume von Dingen, die nie gewesen sind, und frage, warum nicht?“

Warum nicht immer das Beste aus sich herausholen?

Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn, geboren am 6. März 1954 in Wien, ist an der Medizinischen Universität Wien am Teaching Center der Medizinischen Universität Wien tätig, Facharzt für Innere Medizin, Additivfacharzt für Gastroenterologie, Hepatologie und Endoskopie, Mitglied der Bioethikkommision beim Bundeskanzleramt, Vorsitzender des ORF-Gesundheitsbeirates sowie Mitglied des ORF Stiftungs- und Publikumsrat.

Zur Person

Verleihung des „Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich“ am 30. November 2012 an Herrn Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn durch Frau Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer und Herrn Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle.

Als General Secretary der International Society of Men’s Health (ISMH) widmet er sich seit 2001 verstärkt dem Thema „Männergesundheit“, um mit dem jährlich stattfindenden internationalen Men’s Health World Congress die medizinische Weiterentwicklung und Forschung zu fördern.

Zur Person

Nein zu Krank und Arm

Als Initiator der Initiative „Nein zu Krank und Arm“ sowie „Max & Lara gehen …“ will er gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten aus Österreichs Wirtschaft, Medien und Kultur eine Solidaritätsbewegung gegen Krankheit und Armut in Österreich etablieren und Menschen, insbesondere Kindern und alleinerziehenden Müttern die unverschuldet in Not geraten sind (hier hilft der Soforthilfefonds schnell und unbürokratisch), unterstützen.

Als Verfasser Bestseller Autor Dr. Meryn und bekannt als der TV-Gesundheitsexperte ist Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn zu einem Markenzeichen für zeitgemäße und kompetente Gesundheitsinformation geworden.

Regelmäßiger Sport wie Laufen, Radfahren oder Schitouren gehen, großes Interesse an Kunst, Kultur und Film, das Bereisen ferner Länder und das Kennenlernen fremder Kulturen und Zeit mit Familie und Freunde zu verbringen, zählen zu seinen liebsten Freizeitbeschäftigungen.